Zum Hauptinhalt springen

Unser Herz schlägt für die Pflege

Gemeinsam – wegweisend – fürsorglich

Unsere Pflegekräfte begleiten die uns anvertrauten Patient*innen professionell auf dem Weg der Genesung zur Wiederherstellung der Gesundheit.

Wir begleiten Menschen in besonderen Lebenssituationen wie Geburt, Krankheit, Genesung sowie Sterben und Tod.

Die pflegerische Betreuung, Beratung und Begleitung ist für uns ein wichtiger Auftrag und unser höchstes Ziel - wir verstehen uns dabei als notwendiges und sehr wichtiges Bindelied zwischen unseren Patienten, deren Angehörigen, den Ärzten und den unterschiedlichen Therapie- und Diagnostikeinrichtungen.

Das Wohl unserer Patienten steht bei uns im Mittelpunkt – wir legen viel Wert auf soziale Kompetenz, wertschöpfende, vertrauensvolle und interdisziplinäre Zusammenarbeit.

Wir bieten sehr viele Einsatzmöglichkeiten – suchen Sie nach einer neuen Perspektive?

Pflegefachkraft oder Anästhesietechnischer Assistent (m/w/d)
Pflegefachkraft im Springerpool (m/w/d)
Pflegefachkraft oder Operationstechnischer Assistent (m/w/d)
Pflegefachkraft für Intensivpflege (m/w/d)
Pflegefachkraft oder Altenpfleger für die Geriatrie (m/w/d)
Pflegefachkraft (m/w/d)

Physiotherapie

Unser hochmotiviertes und kompetentes Team von Physiotherapeutinnen und -therapeuten freut sich auf Sie! Die Mitarbeitenden der physiotherapeutischen Abteilung sind interdisziplinär in allen Fachrichtungen unseres Hauses aktiv.

  • Unsere Patienten erhalten auf Grundlage der ärztlichen Verordnung ein individuell abgestimmtes Behandlungskonzept aus dem gesamten Spektrum der konservativen und frühfunktionellen Krankengymnastik mit spezifischen Behandlungstechniken. Passive Maßnahmen und Anwendungen aus der Physikalischen Therapie ergänzen die aktive Therapie.
  • Wir geben Hilfestellungen zum Erhalt oder zur Wiederherstellung aller Funktionen sowohl im körperlichen als auch psychischen Bereich.
  • Zur Sicherung des Behandlungserfolges schulen wir die Patientinnen und Patienten im krankheitsgerechten Verhalten.
  • Bei bestehenden oder irreversiblen Körperbehinderungen erarbeiten wir Ersatzfunktionen.
  • Wir schulen unsere Patientinnen und Patienten im Umgang mit Hilfsmitteln und leiten auch Angehörige an, falls erforderlich.
  • Alle Patientinnen und Patienten erhalten ein Programm für Übungen zuhause.
  • Durch regelmäßige Fort- und Weiterbildungen gewährleisten wir die Qualität der physiotherapeutischen Behandlung.

Die Behandlung erfolgt sowohl in Einzel- als auch in Gruppentherapie von Montag bis Freitag zwischen 7.00 und 15.30 Uhr sowie – nach Bedarf – am Wochenende und an Feiertagen.

Leistungsangebot
  • Krankengymnastische Behandlung auch auf neurophysiologischer Grundlage
  • Krankengymnastische Behandlung auf neurophysiologischer Grundlage von angeborenen oder von erworbenen traumatischen zentralen und peripheren Bewegungsstörungen beim Kind (Kinder-Bobath)
  • Krankengymnastische Behandlung auf neurophysiologischer Grundlage nach Abschluss der Hirnreife bei erworbenen traumatischen, zentralen und peripheren Bewegungsstörungen beim Erwachsenen (Bobath)
  • Atemtherapie
  • Behandlung bei Mukoviszidose und schweren Bronchialerkrankungen
  • Manuelle Therapie der kleinen und großen Gelenke
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Kompressionstherapie
  • Schlingentischtherapie
  • Massagetherapie
  • Fußreflexzonentherapie
  • Elektrotherapie
  • Traktionsbehandlung
  • Wärmetherapie
  • Kryotherapie
  • CPM-Behandlung (Bewegungsschiene)
  • Krankengymnastik in der Gruppe
Behandlungsspektrum
  • Krankengymnastik
  • passive Krankengymnastik
  • aktive Krankengymnastik
  • unterstützende Krankengymnastik
  • frühfunktionelle Krankengymnastik
  • Beckenbodentraining
  • Säuglings- und Kleinkinderturnen
  • Stemmführung nach Brunkow
  • Wirbelsäulengymnastik/Anleitung zum rückengerechten Verhalten und Bewegen
  • Gangschulung
  • Krankengymnastik mit einfließenden klassischen Techniken wie PNF, Cyriax, FBL, Manuelle Techniken
Atemtherapie-Techniken
  • Drainageatmung
  • Drainagelagerung
  • atemerleichternde Ausgangsstellung
  • Dehnlagerung
  • Vibrationsmassage
  •  Vibrationsmassage mit Gerät
  • Klopfmassage
  • manuelle Kontakte, Griffe und Lenkungsführung
  •  apparative Atemtherapie
Bobath Therapie

Das Bobath Konzept wird bei der Therapie neurologischer Erkrankungen eingesetzt für Erwachsene und Kinder.

Komplexe Schlingentischtherapie
  • in Kombination mit Krankengymnastik und/oder speziellen Techniken
  • im Patientenzimmer oder im Turnraum
Entspannungstechniken
  • nach Jakobsen
  • Phantasiereisen
Komplexe Lymphdrainage
  • Extremitätenbehandlung
  • Ganzbehandlung
  • Kompressionstherapie
Schulung
  • von Aufgaben des täglichen Lebens (ADL)
  • Prothesenschulung
  • von Ersatzfunktionen
  • Rollstuhltraining
  • Umgang mit Hilfsmitteln
Massagetechniken
  • Klassische Massage
  • Bindegewebsmassage
  • Kolonbehandlung
  • Periostbehandlung
  • Segmentbehandlung
  • Weichteiltechniken
  • Entstauende Ausstreichungen
  • Bürstenmassage
  • Thoraxmassage
Fußreflexzonentherapie/Kleine Hydrotherapie
  • Kryotherapie
  • Fangopackung/Warmkompressen
  • Abklatschungen
  • Heiße Rolle
Elektrotherapie
  • Galvanischer Strom
  • Iontophorese
  • DD - Ströme
  • TENS
  • Hochvolt - Therapie
  • Ultrareizstrom
  • Schwellstrom
  • Muskelstimulation
  • Muskelstimulation mit Feedback
  • Elektrodiagnostik: I / t - Kurve
  • Lähmungstherapie (Exponentialstrom)
  • Ultraschall
  • Phonophorese
  • Kombinierte Therapie von Ultraschall und Reizstrom
  • Kurzwelle
  • Saugwellentherapie
  • Kombinierte Therapie von Saugwelle und Reizstrom
  • Mobile TENS-Geräte (patientenbezogen)
  • Mobile Muskelstimulationsgeräte (patientenbezogen)
  • Mobile Apotic-Geräte (patientenbezogen)
CPM-Behandlung (Motorschiene)
  • Schulter
  • Knie/Hüfte
  • Sprunggelenk/Ellenbogen nach Bedarf
Folgende Hilfsmittelanpassungen sind möglich:
  • Gehstützen/Gehbock/Deltagehrad/Rollmobil
  • Prothesen bei Oberschenkelamputation
  • Prothesen bei Unterschenkelamputation
  • Orthesen/Schienen/Rückfußschuh
  • Mobile TENS-Geräte
  • Mobile Myotic-Geräte
  • Rollstühle
  • Bewegungsschienen
  • Helfende Hand
Ausstattung
  • drei Turnräume (zwei im Haus D, einer im Haus A)
  • höhenverstellbare Bänke/eine Bobathbank
  • Sprossenwände
  • Turnmatten
  • Hocker
  • Pezzibälle
  • Deckenschlingtisch mit Zubehör
  • fahrbarer Schlingentisch mit Zubehör
  • Therapie - Master mit Zubehör
  • Fahrradergometer
  • Bettfahrrad
  • Laufband
  • Laufstange
  • befestigte Spiegelwände
  • fahrbarer Spiegel
  • Schwungtuch
  • Therapiekreisel
  • Lagerungsmaterialien
  • Therapeutisches Kleinmaterial (Bälle, Stäbe, Softbälle, Gewichtsmanschetten und Therabänder in verschiedenen Stärken, Knetmasse etc.)
  • drei Elektrotürme von der Firma Zimmerelectronic: mit integriertem Elektrotherapie Gerät (99 Programme), mit integriertem Ultraschall-Gerät, mit integriertem Saugwellengerät
  • Pats
  • Vacoped-Trainingsgerät
  • Bewegungsschienen für Hüft-, Knie - und Schultergelenk
  • Vibramat
  • Apparative Atemtherapiegeräte
  • Rollstühle, Multifunktionsrollstuhl
  • Gehwagen, Gehstützen, Rollmobile, Gehbock, Attoform
  • Mobile TENS-Geräte zur Schmerzlinderung
  • Mobile Myotic-Geräte zur Muskelstimulation
  • Mobile Apotic-Geräte zur Wahrnehmung und Anbahnung der Funktionen für Schlaganfallpatienten
Ausbildung

Praktika sind in unserer Abteilung in den Fachrichtungen Chirurgie/Unfallchirurgie, Innere Medizin sowie Gynäkologie und Geburtshilfe möglich.
Erfahrene Physiotherapeuten betreuen die Schülerinnen und Schüler.

Hier können Sie den Flyer der Abteilung für Physiotherapie herunterladen.

Pflegeleitbild

Für unser christlich geprägtes Haus ist die allumfassende Fürsorge eng mit der Botschaft von Jesus Christus verbunden. Das christliche Menschenbild definiert den Menschen als Geschöpf Gottes, das einen unantastbaren Wert hat, auch über den Tod hinaus.


Der Mensch steht im Mittelpunkt unseres pflegerischen Handelns.

  • Wir akzeptieren ihn als eine Persönlichkeit, die ihre Erkrankung erlebt und diese Erfahrung verarbeiten muss.
  • Wir verpflichten uns, eine Beziehung zum pflegebedürftigen Menschen aufzubauen, die geprägt ist von Wahrnehmung, Kommunikation, Verantwortung und Professionalität.
  • Ganzheitliche Pflege bedeutet für uns, einen individuellen Pflegeprozess zu planen, durchzuführen, zu dokumentieren und auszuwerten.
  • Unsere pflegerische Grundhaltung ist geprägt von Respekt, Anerkennung der Würde eines jeden Menschen sowie Akzeptanz und Wertschätzung seiner Person.


Pflegerische Qualität verwirklicht sich in einem therapeutischen Beziehungsprozess.

  • Wir sehen uns als Partner in einem multidisziplinären Team und unterstützen Teamstrukturen auf allen Ebenen.
  • Wir leiten Maßnahmen ein zur nachstationären Weiterversorgung, zur Anleitung von Patientinnen und Patienten und deren Angehörigen sowie zur Gesundheitserziehung.


Pflegerische Qualität wird sichergestellt durch aktuelle Aus-, Fort- und Weiterbildung unter Einbeziehung von Pflegewissenschaft und Forschung.

  • Lehren und Lernen sind Bestandteile unseres Berufsalltags. Wir nutzen die Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung, deren Angebotsbreite wir selbst definieren.
  • Qualitätssicherung bedeutet für uns auch immer Qualitätsverbesserung.

Pflegerische Tätigkeit berücksichtigt die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen des Krankenhauses und praktiziert den ökonomischen Einsatz von Ressourcen.

Pflegedirektorin Evangelisches Krankenhaus Ludwigsfelde-Teltow

Sylvia Unger

Leiterin Physiotherapie

Stefanie Sydow
Fax: 03378 - 828 432244

Heike Schulze

Stellvertretende Leiterin Physiotherapie

  • Evangelisches Krankenhaus Ludwigsfelde-Teltow

    Albert-Schweitzer-Str. 40-44
    14974 Ludwigsfelde